Das große Vergessen – Die Alzheimer-Krankheit

Dauer: 1 Unterrichtseinheit
Zielgruppe: 10–14-jährige
Medien: Postkarten, Präsentation, Alzheimer-Quiz

Schwierigkeit: leicht
2/5

Kinder wissen, wie es ist, etwas zu vergessen, z. B. ihre Hausaufgaben, ihren Turnbeutel, das Buch etc. Vielleicht haben sich einige auch schon einmal verlaufen und haben sich in einer ihnen fremden Umgebung verirrt. Auch haben die meisten schon einmal etwas verloren und nicht mehr wiedergefunden. Dies kann traurig machen, peinlich sein oder auch, wenn man sich verlaufen hat, Ängste auslösen. 

Vergessen, etwas verlegen, sich verlaufen gehören zu den Hauptsymptomen einer Demenz – und sie bleiben und schreiten immer weiter voran. 

 
Durchführung

Einstieg 
Was seht ihr auf dieser Postkarte? 

Brainstorming über die Themen „vergessen“,  „verlieren“, „sich verirren“.

  • Wer hat schon einmal etwas vergessen, sich verirrt oder etwas verloren?
  • Wie ging es Euch dann?
  • Welche Strategien habt ihr dabei entwickelt? was war hilfreich, was nicht?


Input
Das Wichtigste zu Demenz und zur Alzheimer-Krankheit: „Was ist Demenz?“ (Präsentation)

Lernkontrolle
Die Schülerinnen und Schüler füllen in Einzelarbeit das Alzheimer-Quiz aus, in der Schule oder als Hausaufgabe.

23

Alzheimer-Quiz

1 / 6

Was bedeutet „Demenz“?

2 / 6

Woher kommt der Name „Alzheimer“?

3 / 6

Welche Symptome gehören zur Alzheimer-Krankheit?

4 / 6

Wie wird die Krankheit diagnostiziert?

5 / 6

Welche Erfolge bei der medikamentösen Behandlung der Alzheimer-Krankheit konnten
bis heute erzielt werden?

6 / 6

Welches ist der größte Risikofaktor für eine Alzheimer-Erkrankung?

Prozentzahl richtiger Antworten:

The average score is 62%

0%

Die Postkarten entstanden im Rahmen einer Kampagne der Deutschen Alzheimer Gesellschaft

Lösung Quiz: 1BC, 2 B, 3 ABC, 4 BC, 5 A, 6 C